Dr. D. Wehrhahn Straßen- und Eisenbahnindustrie
Anwendungsbereiche I Straßen- und Eisenbahnindustrie I Mobiles Messsystem

 

Mobiles Messsystem zur Radprofilmessung

 

 

Anforderungen an die Radprofilvermessung

 

Räder - eine der wohl wichtigsten Baugruppen aller Schienenfahrzeuge - unter­liegen hohen mechanischen Beanspruchungen und beeinflussen damit maßgeblich das Laufverhalten und den Fahrkomfort der einzelnen Fahrzeugarten. Um die geforderte Betriebssicherheit zu gewährleisten, unterliegt das Rad-Schiene-System umfangreichen Anforderungen und Kontrollen.


Der reibungsbedingte mechanische Verschleiß der Radsätze ist außerdem ein nicht zu vernachlässigender Kostenfaktor. Deshalb müssen in regelmäßigen Abständen Kontrollmessungen ausgeführt werden, die zum überwiegenden Teil noch manuell erfolgen. Subjektive Mess- und Ablesefehler sind somit nicht auszuschlie­ßen. Ausgehend von diesen Kriterien bietet die mobile lasergestützte Radpro­filmesseinrichtung wesentliche Vorteile für die messtechnische Erfassung des Radprofiles am stehenden Rad.

 

 

Vorteile

 

schnellausführbare hochgenaue Messung

 

Bewertung und Sofortdiagnose des Radprofilzustandes an Radsätzen im eingebauten Zustand
Ausschaltung von subjektiven Mess- und Ablesefehlern

 

Aufnahme und qualitative Beurteilung des gesamten Radprofiles, keine Beschränkung auf nur wenige Messpunkte
sofortige Ermittlung und Darstellung der verschleißcharakterisierenden Maße
hohe Mobilität der Messeinrichtung
einfache und leichte Handhabung

 

 

Messsystem im Einsatz

 

verschleißfreies, hochgenaues berührungslos messendes System
einsetzbar bei kleinstem Bauraum
keine Kalibrierkorrekturen notwendig
Datenbankgestützte Fahrzeugverwaltung
komplette Fahrzeugverwaltung auf dem Datalogger

 

Kostenfaktor Radprofilverschleiß

 

Langzeitanalysen der Verschleißmaße und Profiluntersuchungen bieten Unter­stützung für die Ermittlung verschleißarmer Radprofile. Optimale Betriebszeiträume der Fahrzeuge (bis zur Reprofilierung) können anhand des Verschleißverhaltens festgelegt werden.

 

 

Mobile Radprofilmesseinrichtung

 

Die Erfassung der Profilmessdaten von Radprofilen wird bei kleinstem Bauraum und unterschiedlichen Abmessungen durch die lasergestützte Messeinrichtung sichergestellt. Datenbankgestützt erfolgt die Zuordnung der Soll- und Grenzmaße zum jeweiligen Profiltyp und deren Überwachung. Messungen am Rad und Verschleißauswertungen können innerhalb kürzester Zeit vorgenommen werden.

 

 

Messprinzip und Systemkonzept

 

Für die schnelle Überprüfung des Radpro­fils für wiederkehrende Messun­gen im Serviceeinsatz wurden in Zusammen­arbeit mit der DB verschie­dene mobile Systeme mit OPTImess Laser­messsys­temen entwickelt. Die neueste Geräte­generation arbeitet völlig unab­hängig vom Stromnetz mit 4 1,5V Mignon Akkus. Hiermit können bis zu 150 Räder ohne Batteriewechsel gemes­sen wer­den. Die Messdaten werden am Fahrzeug auf dem Datalogger MINI-LOG 1 gespei­chert und über Netzwerk oder Internet an den HOST-Rechner übergeben.

 

Die Erfassung der Profilmessdaten, wie Spurkranzdicke und -höhe, qR-Maß, Rad- durchmesser usw., wird bei kleinsten Freiräumen am Rad und unterschiedlichen Abmessungen durch die lasergestützte Messeinrichtung sichergestellt. Daten­bankgestützt erfolgt die Zuordnung der Soll- und Grenzmaße zum jeweiligen Profiltyp und deren Überwachung. Messungen am Rad können innerhalb kürzester Zeit ausgewertet und protokolliert werden. Als Option kann die komplette Profilkurve für Verschleißmessungen aufgezeichnet werden. Das System ist auf Grund der kleinen Baugröße auch an modernen Niederflur-Straßenbahnen ein­setzbar.

 

 

Messung und Fehlererfassung

 

Der Bediener wird durch umfassende Informationen zum Messverlauf und zu den Ergebnissen unterstützt.


Durch Gegenüberstellung wird das Auswerteergebnis der Messung im Verhältnis zu den Warn- und Grenzwerten angezeigt. Eine Über- oder Unterschreitung wird durch inverse Darstellung auf dem Datalogger signalisiert.

 

Auswertung

 

Spurkranzhöhe,-breite und -dicke
Spurmaßberechnung
Radbreite
Verschleißhistorie
Grenzmaßvergleich Soll- und Istprofil
Profilkoordinaten der Messung

 

 

Video: Radprofilmessung mit dem RPM

 

 

 

 

Schienenmessung

 

Durch einfache Adaption an eine Spurweitenlehre kann das Messsystem auch zum Aufzeichnen von Schienenquerprofilen an Vignol- und Rillenschienen genutzt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Äquivalente Konizität nach UIC519

 

Das Programm RSGEO simuliert die Kinematik eines Radsatzes auf Schienen oder Rollen in Abhängigkeit von der Querverschiebung unter Berücksich­tigung der elastischen Defor­mation der Berühr­flächen durch eine vorgegebene Normalkraft.

 

 

 

 

 

 

Optionen

 

Mittlerer Raddurchmesser

 

Überwachung der Durchmesserdifferenzen der Räder des gesamten Fahrzeug­es, der Antriebe und Drehgestelle
Erfassung und Überwachung von Schienenkopfprofilen
Schnittstellen zum Datentransfer mit zentralen EDV- Systemen
Rundlaufmessung
Schienenmessung mit Adaption an Spurweitenlehre
Äquivalente Konizität nach UIC519

 

 

Einsatzbeispiele als PDF Mobiles Radprofilmessgeräte I 2000 KB

Datalogger als PDF PDF Datalogger Multilog I 1873 KB

 

BVG Ausschreibung gewonnen

Gotthardtunnel

OVHWizard System im Gotthardtunnel

Railmonitor

Aktuelle Messe