Ultraschallmesstechnik

Ultraschall-Dickenmesssystem (UDM)

Die UDM-Systeme UDM 1000 und UDM 2000 ermöglichen hochgenaue Abstands- und Dickenmessungen in gasförmigen Medien auf schallreflek­tierenden Oberflächen wie Metallen, Glas, Holz, Flüssigkeiten und vielen Gewebearten .

Dabei beträgt die Mess­genauigkeit bis zu 10µm!

Der Messbereich beginnt ca. 30mm hinter dem letzten Hilfsreflektor in Schallrichtung. Sensoren mit Hilfsreflektor werden immer dann verwendet, wenn hochgenaue Messungen erforderlich sind. Bei Messungen, die eine Genauigkeit von >= 1 mm zulassen, oder bei Relativmessungen, wird kein Hilfsreflektor benötigt.

Die Genauigkeit der Messung hängt allein von den verwendeten Sensoren und den Umgebungsbedingungen ab. Das Ultraschallmesssystem arbeitet von sich aus immer mit einer Genauigkeit von 2,5 µm. Dies wird durch die verwendete Hardware und die Taktrate bestimmt. Alle Rechnungen auf der Ultraschallkarte werden mit 32 Bit Fließkommaarithmetik ausgeführt.

 

Die neue Generation dieser Ultraschall­geräte zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Hohe Messfolgefrequenz auch bei der Dickenmessung mit zwei Sensoren von bis zu 400 Hz durch Einsatz von zwei Microcontrollern
  • Einfache Programmierung aller Parameter durch LC-Display und 4 Eingabe­tasten
  • Laufzeitabhängige Verstärkungsregelung des Ultraschallsignals

Die UDM-Systeme sind für den Anschluss unterschiedlicher Ultraschallwandler ausgelegt:

  • Sellstrahler für hochgenaue Messungen, +/- 0,01 mm im Nahbereich
  • Piezokeramische Schallwandler