Straßenvermessung

Querebenheit

Für die Erfassung des Straßen­querprofils sind auf einem Geräteträger vor dem Fahrzeug 33 Lasersensoren in einem Abstand von 100 mm quer zur Fahrt­richtung angeordnet. Der Messbalken verfügt auf der dem Fahrbahnrand zugewandten Seite über einen motorisch einklappbaren Teil des Messbalkens.

Hierdurch ist die Messung und Durchfahrt durch schmale Straßen möglich, ohne dass das Fahrzeug umgerüstet werden muss. Die Mess­werte aller Sensoren werden synchron einmal pro 0,01m aufgezeichnet; je 0,1m wird ein Querprofil ausgewertet. Zur Lage­korrektur der Messwerte dient ein GPS - gestütztes Kreisel­mess­system.